Bildungsabend "Sexualerziehung & Prävention von sexuellen Übergriffen"

Am 30. März 2017 fand der diesjährige Elternbildungsabend statt. Die Referentin Gabriela Kaiser von der Fachstelle Okey & KidsPunkt in Winterthur referierte zum Thema Sexualerziehung und Prävention von sexuellen Übergriffen, ein Thema, welches uns alle angeht und immer mal wieder beschäftigt. Frau Kaiser erzählte lebendig und authentisch von ihren langjährigen Erfahrungen aus der Opferhilfeberatung.

 

Trotz der Ernsthaftigkeit des Themas war es ein sehr angenehmer, teilweise sogar heiterer Abend. Frau Kaiser legte ein Schwergewicht auf die kindliche Entwicklung, zu welcher die kindliche Sexualität als ein Teilaspekt dazu gehört. Immer wieder betonte sie, dass Kinder sinnliche Wesen sind, welche ihren Körper erfahren und entdecken wollen. Dies sollen die Eltern unterstützen und fördern. Kinder wollen sich selbst und die Welt verstehen. Es ist die Aufgabe von uns Eltern mit unseren Kindern in einem ständigen Dialog zu sein, ihnen helfen Dinge zu verstehen und Fragen altersgemäss und ehrlich zu beantworten. Die Referentin strich auch hervor, wie wichtig es ist, dass alle Körperteile benannt werden und dass die Eltern zusammen mit dem Kind eine Sprache entwickeln um über Sinnlichkeit und Sexualität reden zu können. Dies ist ein kontinuierlicher Prozess und hat nichts mit einem einmaligen, peinlichen Aufklärungsgespräch zu tun. Ebenfalls zur Aufgabe der Eltern gehört das Aufzeigen von Grenzen. Kinder müssen lernen auf ihren Körper zu hören, ihre eigenen Grenzen und die anderer Menschen zu erkennen und zu respektieren. Dadurch sind sie auch besser vor Übergriffen geschützt. Falls trotzdem etwas passieren sollte, sind aufgeklärte Kinder, welche in ihrer Familie gelernt haben über ihren Körper und über Sexualität zu sprechen, eher in der Lage von einem allfälligen Missbrauch zu erzählen. Frau Kaiser betonte, dass es in einem solchen Fall sehr wichtig ist, dass die Eltern Ruhe bewahren, dem Kind signalisieren, dass es ihnen alles sagen darf ohne es auszufragen und vor allem, dass sie sich möglichst früh Hilfe von Fachpersonen holen.

 

Gegen Ende des Referates gab es die Gelegenheit Fragen zu stellen, was rege genutzt wurde. Falls Sie gerne noch mehr Informationen zum Thema hätten, können Sie die PowerPoint-Präsentation in der Rubrik Unterlagen/Download herunterladen. Auf Seite 46 der Präsentation finden Sie auch noch eine Liste mit empfehlenswerten Kinderbüchern zum Thema.

 

 

 

Download Präsentation Bildungsabend 2017